Vorsteuerabzug

Voraussetzungen für die Gewährung des Vorsteuerabzugs

In einer nach § 14 Abs. 1 UStG ausgestellten Rechnung müssen folgende Angaben enthalten sein:

  • der Name und die Anschrift des leistenden Unternehmers,
  • der Name und die Anschrift des Leistungsempfängers,
  • die dem leistenden Unternehmer vom Finanzamt erteilte Steuernummer oder die ihm vom Bundesamt für Finanzen erteilte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer,
  • die Menge und die handelsübliche Bezeichnung des Gegenstandes der Lieferung oder die Art und der Umfang der sonstigen Leistung,
  • der Zeitpunkt der Lieferung oder der sonstigen Leistung,
  • das Entgelt für die Lieferung oder sonstige Leistung,
  • der auf das Entgelt entfallende Steuerbetrag, der gesondert auszuweisen ist, oder ein Hinweis auf die Steuerbefreiung.


In Kleinbetragsrechnungen (bis 150,- EUR brutto) d.h. Rechnungen über Kleinbeträge i.S.d. § 33 UStDV müssen mindestens folgende Angaben enthalten sein::

  • die Menge und die handelsübliche Bezeichnung des Gegenstandes der Lieferung oder die Art und den Umfang der sonstigen Leistung,
  • das Entgelt und den Steuerbetrag für die Lieferung oder sonstige Leistung in einer Summe,
  • der Steuersatz.


In diesem Zeitraum ausgestellte Fahrausweise i.S.d. § 343 Abs. 1 UStDV müssen mindestens folgende Angaben enthalten:

  • den Namen und die Anschrift des Unternehmers, der die Beförderungsleistung ausführt,
  • das Entgelt und den Steuerbetrag in einer Summe,
  • den Steuersatz, wenn die Beförderungsleistung nicht dem ermäßigten Steuersatz nach
  • § 12 Abs. 2 Nr. 10 UStG unterliegt.

 

Bismarckstr. 20 · D-26122 Oldenburg · Tel +49 (0) 441-240 41 · Fax +49 (0) 441-240 14 · info@steuer-arndt.de · www.steuer-arndt.de